Aktuelle Beiträge
Breitbandbüro des Bundes nimmt seine Arbeit auf

Brüderle: “Beratungs- und Informationsangebot des Bundes wird verstärkt”

Das Breitbandbüro des Bundes (BBB) nimmt heute seine Arbeit auf. Das BBB ist ab sofort unter der Telefonnummer 030/60 40 40 60 bzw. per E-Mail unter kontakt@breitbandbuero.de für am Breitbandausbau interessierte Bürger, Länder- und Kommunalvertreter, Verbände sowie Unternehmen der IKT-Branche erreichbar.

Aufgabe des Breitbandbüros ist eine Verstärkung des Beratungs- und Informationsangebotes. Es hält Kontakt zu den Breitbandeinrichtungen der Länder, erarbeitet Leitfäden zu aktuellen Themen und organisiert und begleitet Dialogveranstaltungen und Workshops. Das Breitbandbüro ergänzt somit die Beratungs- und Informationsangebote der Länder.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle: “Flächendeckend verfügbare Breitbandnetze sind von überragender gesamtwirtschaftlicher und regionalpolitischer Bedeutung. Für einen zügigen Ausbau solcher Netze ist ein hohes Niveau an Informationen und Beratungsleistungen erforderlich. Dies wollen wir mit dem Breitbandbüro sicherstellen. Je besser Bürger, Bürgermeister und Landräte vor Ort informiert sind, desto schneller erreichen wir unsere Breitbandziele. Zu allen Fragen rund um Finanzierung und Förderung, Nutzung von Synergien, Leistungsfähigkeit der Technologien oder laufende Vorhaben des Bundes gibt das Breitbandbüro kompetent Auskunft.”